HADI Germany de en

90 Jahre Erfahrung bei der Konstruktion und Herstellung von Produktionsmaschinen für die Batterieherstellung

1925 wurde in Hagen in Westfalen (Deutschland) die Maschinenfabrik Hagelüken & Dietzel gegründet. Hergestellt wurden neben diversen Sondermaschinen auch Vorrichtungen und erste Maschinen für die Batterieherstellung.

1934 wurde die Firma nach Gevelsberg verlagert. Die Herstellung von Maschinen für Akkumulatorenfabriken rückte in den Mittelpunkt der Fertigung. „HADI“ wurde zum Markennamen.
Inhaber der Firma H&D war Heinrich Dietzel (verstorben 1952 in Peru).

Das Geschäft wurde von seiner Tochter Waltraud Offermann weitergeführt.

1966 gründeten Waltraud Offermann und Ihre Mutter Maria Dietzel die HADI Offermann Maschinenbau GmbH am traditionellen Standort in Gevelsberg. Die HADI Offermann Maschinenbau GmbH übernahm den Maschinenbau von Hagelüken & Dietzel.

2016 ist HADI nach wie vor ein in der Größe überschaubares, solides und inhabergeführtes Unternehmen. Inhaber und Geschäftsführer ist Heinz Offermann, der Enkel des Firmengründers Heinrich Dietzel. Die Kontinuität des Familienunternehmens ist durch das Mitwirken von Ehefrau Brigitte Offermann und Nichte Sandra Junker im Unternehmen gegeben.

Batterien stellt HADI in Gevelsberg nicht her, doch 90 Jahre enge Zusammenarbeit mit der Batterieindustrie haben Spuren und weitreichendes Know-How hinterlassen.
In den HADI-Produkten sind Erfahrung und permanentes Streben nach Optimierung deutlich zu erkennen. Hervorgehobene Qualität, Leistung und Langlebigkeit der Produkte zu erreichen, sind festgeschriebene Unternehmensziele. Neben der Funktionalität wird bei der Konstruktion ein besonderer Wert auf die Umsetzung ergonomischer Gesichtspunkte und die Maschinensicherheit gelegt. Der Einsatz umweltschonender Technik hat im Hause HADI Tradition.

HADI verfügt über eine leistungsfähige Entwicklungsabteilung. Der Schwerpunkt liegt auf der Konstruktion. Kundenspezifische Lösungen, Sondermaschinen und Prototypen sind die besondere Stärke von HADI in Gevelsberg (Deutschland). Die Fertigung der HADI Maschinen erfolgt ausschließlich in Unternehmen der Gruppe in Deutschland und Österreich. Das aktuelle Produktionsprogramm beinhaltet vorwiegend Maschinen in Modulbauweise, die sich zu vollautomatischen Anlagen zusammenstellen lassen. Technik nach Bedarf ist die Devise. Dabei schlägt HADI den Bogen von halbautomatischen Lösungen mit der Option für die spätere Automatisierung zu vollautomatischen Anlagen mit Betriebsdatenerfassung und Teleservice.